23. Juni 2013

Deutscher Urlauber bei Sprung vom Hotelbalkon schwer verletzt

Barcelona (dpa) - Beim Versuch, vom Balkon seines Hotelzimmers in den Pool zu springen, hat ein deutscher Urlauber an der Costa Brava im Nordosten Spaniens schwere Verletzungen erlitten. Der 18-Jährige habe beim Sprung aus dem ersten Stockwerk der Herberge in Lloret de Mar das Schwimmbecken verfehlt und sei auf die Erde geprallt, meldete die spanische Nachrichtenagentur EFE. Der junge Mann sei mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. In spanischen Ferienorten kommen alljährlich mehrere Urlauber bei Sprüngen von Hotelbalkons ums Leben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil