19. August 2012

Deutsches Spionageschiff laut «BamS» vor Syrien im Einsatz

Berlin (dpa) - Die deutsche Marine setzt einem Medienbericht zufolge vor der Küste Syriens ein Spionageschiff ein. Das Boot habe moderne Spionagetechnik des Bundesnachrichtendienstes an Bord, schreibt die «Bild am Sonntag». So sei es möglich Truppenbewegungen bis zu 600 Kilometer tief in Syrien zu beobachten. Die Beobachtungen werden dem Bericht zufolge an amerikanische und britische Partnerdienste weitergegeben. Diese wiederum würden auch Informationen an die syrische Befreiungsarmee weitergeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil