24. Mai 2012

Deutschland bietet Entsorgung von indischem Giftmüll aus Bhopal an

Neu Delhi (dpa) - Mehr als 27 Jahre nach der Industriekatastrophe von Bhopal will Deutschland 350 Tonnen Giftmüll in die Bundesrepublik bringen und entsorgen. Das sei Teil des Angebots der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, sagte der zuständige indische Minister. Die GIZ äußerte sich zurückhaltender. «Wir sind im Gespräch, aber ein Auftrag liegt uns noch nicht vor», sagte GIZ-Sprecher Hans Stehling. Schätzungen gehen davon aus, dass unmittelbar nach der Katastrophe 8000 Menschen zu Tode kamen. Mehr als 15 000 weitere starben an Spätfolgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil