24. Oktober 2013

Deutschland hinkt bei Sepa-Umstellung hinterher

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank schlägt Alarm: Deutschland zählt bei der Umstellung auf das neue europäische Zahlungssystem Sepa zu den Schlusslichtern. Rund drei Monate vor dem Start sei die Nutzung des Systems mit IBAN-Kontonummern besorgniserregend gering, sagte Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele. Laut Bundesbank lag der Anteil der Sepa-Überweisungen in Deutschland im dritten Quartal bei nur knapp 14 Prozent. Von knapp 25 Millionen Überweisungen an jedem Arbeitstag müssten noch über 23 Millionen umgestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil