01. Februar 2015

Deutschland verneigt sich vor Richard von Weizsäcker

Berlin (dpa) - Deutschland trauert um Richard von Weizsäcker. Der frühere Bundespräsident und einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit ist gestern im Alter von 94 Jahren gestorben. «Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staatsoberhaupt», schrieb Bundespräsident Joachim Gauck in einem Kondolenzschreiben. Am 11. Februar wird Deutschland mit einem Staatsakt offiziell Abschied nehmen. Kanzlerin Angela Merkel sprach von einem großen Verlust. «Wie er von 1984 bis 1994 sein Amt als Bundespräsident ausgeübt hat, das hat Maßstäbe gesetzt.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil