26. Dezember 2014

Die Welt gedenkt der 230 000 Tsunami-Toten

Khao Lak (dpa) - Am 26. Dezember 2004 erschüttert ein gewaltiges Seebeben 9,3 den Grund des Ozeans vor der Nordwestküste Sumatras. Die gigantischen Wellen verwüsten binnen Stunden die Küsten des Indischen Ozeans. Bei der größten Tsunami-Katastrophe seit Menschengedenken kommen rund 230 000 Menschen ums Leben. Der Gedenktag bringt für Familien von Opfern schwere Erinnerungen hoch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil