20. Juni 2012

Die Zeit läuft: «Rio+20» sucht Wege für eine bessere Zukunft

Rio de Janeiro (dpa) - Nach dem G20-Gipfel in Mexiko ist in Brasilien die UN-Konferenz «Rio+20» angelaufen: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte die Weltgemeinschaft auf, die Weichen für eine nachhaltige und umweltschonende Entwicklung zu stellen. 20 Jahre nach dem Erdgipfel von Rio seien nur langsam Fortschritte erzielt worden. Die Welt schaue darauf, ob sich die Worte in Taten verwandeln, sagte Ban zur Eröffnung des dreitägigen Gipfels. Umweltminister Peter Altmaier wertete die bisherigen Ergebnisse als «Etappensieg», auf dem man aufbauen könne. Eine vernichtende Bilanz zog dagegen Greenpeace.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil