13. Juni 2012

Die Zeit wird auch für Italien knapp

Rom/Berlin (dpa) - Athen, Lissabon, Dublin, Madrid - und jetzt Rom? Investoren nehmen Italien immer stärker ins Visier. Die Zeit wird knapp. Die EU-Kommission sieht einen «entscheidenden Augenblick» im Kampf gegen die eskalierende Schuldenkrise. Derweil deutet sich zwischen Schwarz-Gelb und der Opposition eine Lösung im Streit um den Fiskalpakt an.

Angela Merkel
Bundeskanzlerin Merkel im Foyer des Bundeskanzleramtes in Berlin: Das Foto wurde durch die Scheiben des Kanzleramtes aufgenommen, in denen sich die Flagge der EU spiegelt. Foto: Wolfgang Kumm
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil