01. Februar 2017

Dieselskandal: Hohe Zahlungen von VW und Bosch an US-Kläger

San Francisco (dpa) - Bei der Bewältigung des Dieselskandals in den USA werden die Rechtskosten für VW und seinen Software-Lieferanten Bosch klarer. Beide Firmen verpflichteten sich zu hohen Zahlungen an geschädigte Dieselnutzer, wie aus Dokumenten eines US-Gerichts in San Francisco hervorgeht. Demnach erklärt sich VW zu Zahlungen in Höhe von mindestens 1,2 Milliarden Dollar für Rückkäufe, Umrüstungen und Entschädigungen für Besitzer von Dieselfahrzeugen mit 3-Liter-Motoren bereit. Damit erhöht sich die Summe, die VW für Vergleiche in Nordamerika in die Hand nimmt, auf insgesamt 24 Milliarden Dollar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil