22. Mai 2012

Dioxin-Eier von Hof in NRW wohl nicht mehr im Handel

Borken (dpa) - Die Dioxin-Eier aus Nordrhein-Westfalen sind nach Einschätzung der Behörden bereits aus den Ladentheken verschwunden. Es dürfte jetzt nichts mehr in den Supermarktregalen sein, sagte eine Sprecherin des Kreises Borken. Ein Geflügelhalter im Münsterland hatte am Freitag bei eigenen Tests eine zweifach erhöhte Dioxinbelastung und einen mehr als vierfach erhöhten PCB-Wert entdeckt. Seit gestern ist diese Freilandhaltung gesperrt. Der Hof liefert vor allem an Supermärkte. Wo die Belastung herkam, ist noch unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil