24. Mai 2015

Dobrindt mahnt: «Ergebnis der Bahn-Schlichtung akzeptieren»

Berlin (dpa) - Für Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt müssen die Streiks bei der Bahn mit der vereinbarten Schlichtung ein Ende haben. «Wer in einen Schlichtungsprozess einsteigt, muss wissen, dass er damit eine Verpflichtung zum Kompromiss eingeht», sagte er der «Bild am Sonntag». «Aufgabe der Schlichter ist es, ein Ergebnis zu finden, das langfristig trägt. Streiks sollten danach für lange Zeit der Vergangenheit angehören.» Die Lokführergewerkschaft GDL hatte sich mit der Bahn auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt.

Berlin (dpa) - Für Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt müssen die Streiks bei der Bahn mit der vereinbarten Schlichtung ein Ende haben. «Wer in einen Schlichtungsprozess einsteigt, muss
wissen, dass er damit eine Verpflichtung zum Kompromiss eingeht», sagte er der «Bild am Sonntag». «Aufgabe der Schlichter ist es, ein
Ergebnis zu finden, das langfristig trägt. Streiks sollten danach für lange Zeit der Vergangenheit angehören.» Die Lokführergewerkschaft GDL hatte sich mit der Bahn auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil