14. Juni 2012

Doping-Vorwürfe: Rad-Verband UCI fordert Erklärung von Beschuldigten

Lausanne (dpa) - Nach den schweren Doping-Vorwürfen gegen Lance Armstrong und fünf frühere Teambetreuer hat der Radsport-Weltverband UCI die Beschuldigten zu Stellungnahmen aufgefordert. Wie die UCI mitteilte, sei sie in die Ermittlungen der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA aber nicht involviert. Die US-Behörde wirft dem siebenmaligen Tour-de-France-Sieger vor, über Jahre gedopt und mit Dopingmitteln gehandelt zu haben. Der Ex-Profi wies die Vorwürfe in einer ersten Reaktion bereits vehement zurück.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil