02. August 2012

Draghi: Vorbehalte gegen EZB-Anleihenkäufe vor allem aus Deutschland

Frankfurt/Main (dpa) - Der Widerstand gegen Anleihenkäufe von Euro-Krisenländern durch die EZB kommt vor allem aus Deutschland. Es sei bekannt, dass Bundesbank-Präsident Jens Weidmann Vorbehalte habe, sagte EZB-Präsident Mario Draghi. Die EZB will eine Strategie für gemeinsame Eingriffe am Staatsanleihenmarkt mit den Rettungsfonds EFSF/ESM erarbeiten. Solche Anleihenkäufe können die Zinslast für Krisenländer mindern. Weidmann ist dagegen, weil die EZB so aus Sicht der Bundesbank durch die Hintertür Staaten finanziert - was ihr die EU-Verträge verbieten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil