25. September 2013

Drei Raumfahrer in Sojus-Kapsel auf dem Weg ins All

Moskau (dpa) - Vom Weltraumbahnhof Baikonur sind zwei russische Kosmonauten und ein US-amerikanischer Astronaut zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Trägerrakete hob wie geplant um 22.58 MESZ in Kasachstan ab, wie die Flugleitzentrale bei Moskau in der Nacht mitteilte. Die Raumkapsel mit Oleg Kotow, Sergej Rjasanski und Michael Hopkins soll nach etwa sechs Flugstunden an der ISS andocken. Auf der Raumstation arbeiten eine US-Amerikanerin, ein Italiener und ein Russe. Die Männer sollen fünf Monate im All bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil