05. September 2012

Drei-Religionen-Schule in Osnabrück eröffnet

Osnabrück (dpa) - Mit der Einschulung von 22 Jungen und Mädchen hat in Osnabrück eine neuartige kirchliche Grundschule ihre Arbeit aufgenommen. Christen, Juden und Muslime sollen in der Drei-Religionen-Schule bewusst in ihrer jeweiligen Religion erzogen werden. Damit sollen sie Respekt und Toleranz voneinander lernen, sagte ein Sprecher des katholischen Bistums Osnabrück. Die Schulstiftung der Kirche ist Träger der Grundschule. Kooperationspartner sind die jüdische Gemeinde Osnabrück sowie zwei islamische Landesverbände in Niedersachsen und Bremen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil