13. Mai 2013

Drei Rot-Kreuz-Helfer im Jemen entführt

Bern (dpa) - Drei Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz sind im Süden des Jemens entführt worden. Das bestätigte ein IKRK-Sprecher der Schweizer Nachrichtenagentur sda. Es seien Verhandlungen mit einer bewaffneten Gruppe über die Freilassung der Rot-Kreuz-Helfer im Gange. Nach bislang nicht bestätigten Medienberichten ist unter den Entführten ein Schweizer.

Bern (dpa) - Drei Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom
Roten Kreuz sind im Süden des Jemens entführt worden. Das
bestätigte ein IKRK-Sprecher der Schweizer Nachrichtenagentur sda. Es seien Verhandlungen mit einer bewaffneten Gruppe über die Freilassung der Rot-Kreuz-Helfer im Gange. Nach bislang nicht bestätigten Medienberichten ist unter den Entführten ein Schweizer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil