04. Mai 2012

Drei Schwerverletzte bei Bahnunfall in Münster

Münster (dpa) - Ein Regionalzug mit 200 Fahrgästen an Bord ist auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Münster mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurden drei Männer im Wagen schwer verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls sei das Auto auf ein Feld geschleudert worden, sagte ein Polizeisprecher. Möglicherweise habe der Fahrer die Bahn übersehen. Im Zug wurde niemand verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil