04. Mai 2012

Drei Schwerverletzte bei Bahnunfall in Münster

Münster (dpa) - Ein Regionalzug mit 200 Fahrgästen an Bord ist auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Münster mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurden drei Männer im Wagen schwer verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls sei das Auto auf ein Feld geschleudert worden, sagte ein Polizeisprecher. Möglicherweise habe der Fahrer die Bahn übersehen. Im Zug wurde niemand verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil