17. Januar 2016

Drei US-Amerikaner in Bagdad vermisst

Washington (dpa) - Drei US-Amerikaner werden in der irakischen Hauptstadt Bagdad vermisst. Sie seien seit zwei Tagen verschwunden, berichtet CNN unter Berufung auf einen irakischen Sicherheitsbeamten. Demnach wurden die Amerikaner von ihrer Firma als vermisst gemeldet. Um welches Unternehmen es sich handelt, ist unklar. Der arabischen Nachrichtensender Al-Arabija berichtete, die Männer seien von Bewaffneten verschleppt worden. Das US-Außenministerium sagte nur, man sei über die Vermisstenmeldung informiert und versuche mit den irakischen Stellen, die Amerikaner zu finden und «wiederzubekommen».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil