02. August 2012

Drei mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen in Spanien festgenommen

Madrid (dpa) - Die spanische Polizei hat drei mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen festgenommen. Wie Innenminister Jorge Fernández Díaz sagte, gab es «eindeutige Hinweise» dafür, dass die Männer einen Terroranschlag in Spanien oder einem anderen europäischen Land geplant hätten. Zwei Festgenommene stammen aus Tschetschenien, einer aus der Türkei. In der Wohnung des Türken in Südspanien seien größere Mengen Sprengstoff sichergestellt worden, teilte der Minister mit. Einer der Tschetschenen gelte als «äußerst gefährlich».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wo für sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil