12. Juni 2012

Dreifacher Box-Olympiasieger Teófilo Stevenson gestorben

Havanna (dpa) - Der dreifache kubanische Box-Olympiasieger Teófilo Stevenson ist im Alter von 60 Jahren in Havanna an einem Herzinfarkt gestorben. Das berichten kubanische Medien. Stevenson galt als einer der größte Amateurboxer in der Schwergewichtsklasse. Er holte bei den Olympischen Spielen 1972 in München, 1976 in Montreal sowie 1980 in Moskau jeweils die Goldmedaille. Wie Nachbarn berichteten, starb Stevenson unerwartet. Am Abend sei es ihm noch gut gegangen, sagte einer seiner Freunde der dpa in Havanna. Allerdings war der Ex-Boxer bereits wegen Blutgerinnseln in der Herzgegend behandelt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil