16. April 2012

Drogen aus dem Internet - Plattform bietet online Hilfe

Frankfurt/Main (dpa) - Verpackt in bunte Tütchen und getarnt als Räuchermischung, Badesalz oder Düngerpillen: Der Verkauf synthetischer Drogen über das Internet boomt nach Einschätzung von Fachleuten. Die Wirkung und langfristigen Risiken der «Legal Highs» seien jedoch nicht erforscht, warnen sie. Eine in Deutschland einzigartige Internet-Plattform des Frankfurter Drogenreferats bietet jetzt online Infos über die Substanzen, unter der Adresse www.Legal-High-Inhaltsstoffe.de. Die Stoffe fallen unter das Arzneimittelgesetz, ihr Verkauf sei somit strafbar, heißt es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil