22. Juli 2013

Drohnen-Untersuchungsausschuss beginnt

Berlin (dpa) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Drohnen-Affäre beginnt heute mit der Befragung von Zeugen. Er soll klären, warum das Milliardenprojekt zur Beschaffung der Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» in einem solchen Debakel enden konnte. Nach einem Zeitungsbericht soll Minister Thomas de Maizière schon im Frühjahr 2012 über massive Probleme informiert gewesen sein. Zwölf Jahre wurde die Drohne geplant und gebaut. Erst als das Projekt schon mehr als eine halbe Milliarde Euro verschlungen hatte, wurde es im Mai wegen massiver Zulassungsprobleme gestoppt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil