11. November 2014

Druck auf Juncker wegen Luxemburger Steuertricks hält an

Brüssel (dpa) - Der neue EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker steht wegen der Steuerpraktiken seines Herkunftslandes Luxemburg weiter unter Druck. Die Enthüllungen stellten jetzt ein echtes Thema und vielleicht sogar ein Problem für die Kommission von Herrn Juncker dar, sagte Sloweniens Ministerpräsident Miro Cerar bei einem Besuch in Brüssel vor Journalisten. Jüngst bekanntgewordene Details über die Steuerpraktiken Luxemburgs sind delikat, weil die fraglichen Praktiken des Großherzogtums in die Zeit fallen, als Juncker dort Premier- und Finanzminister war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil