06. September 2014

Dutzende Flüge wegen Fluglotsen-Streik in Italien gestrichen

Rom (dpa) - Ein Streik der Fluglotsen hat in Italien Dutzende Flugausfälle und Verspätungen verursacht. Allein am Flughafen Fiumicino in Rom wurden mehr als 50 Flüge verschiedener Airlines gestrichen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Auch zwölf Flüge der deutschen Lufthansa von und nach Italien fielen aus. Die Mitarbeiter der Flugsicherung Enav wollten insgesamt für vier Stunden ihre Arbeit niederlegen. Fluglinien wie Alitalia oder British Airways hatten bereits vorab Flüge verschoben, um die Auswirkungen möglichst gering zu halten. Europas größter Billigflieger Ryanair meldete insgesamt 96 gestrichene Flüge aus und nach Italien.

Mitteilung Alitalia

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil