25. Oktober 2017

EU-Abgeordnete debattieren Missbrauchsvorwürfe

Straßburg (dpa) - Die EU-Abgeordneten setzen sich am Vormittag in Straßburg mit Missbrauchsvorwürfen in den eigenen Reihen auseinander. Im Zuge des Skandals um Filmmogul Harvey Weinstein hatte es einen Medienbericht über schwere sexuelle Belästigungen auch im Europaparlament gegeben. Mehrere Abgeordnete und Mitarbeiter fordern vorab in einer E-Mail an EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani einen «radikalen Wandel». Sie sprachen sich zudem für eine externe Prüfung der Situation aus. Tajani hatte dies zuvor abgelehnt und auf einen existierenden, parlamentsinternen Ausschuss verwiesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil