13. November 2016

EU-Außenminister beginnen Sondertreffen zur US-Wahl

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister sind in Brüssel zu einem Sondertreffen zusammengekommen, um die Folgen der US-Wahl zu beraten. Hintergrund ist die Unsicherheit, ob und wie der künftige Präsident Donald Trump die Außenpolitik der Vereinigten Staaten neu ausrichtet. Die EU-Partner wissen nach Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier nicht, was sie von dem unerfahrenen Quereinsteiger zu erwarten haben. Der gewählte 70-Jährige Milliardär hatte im Wahlkampf mit positiven Äußerungen über Russland und abschätzigen Bemerkungen über die Nato und die europäischen Partner irritiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil