18. Februar 2013

EU-Außenminister streiten um Waffenembargo gegen Syrien

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister streiten heute in Brüssel um die Verlängerung des Waffenembargos der Europäischen Union gegen Syrien. Diplomaten sagten, vermutlich werde es keine Entscheidung geben, obwohl das Verbot von Waffenlieferungen an Regierung und Opposition in Syrien Ende Februar ausläuft. Vor allem Großbritannien, Frankreich und Italien wollen eine Lockerung des Embargos, um die syrische Opposition zu unterstützen. Die meisten EU-Regierungen wollen jedoch das bisher geltende Embargo verlängern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil