14. Oktober 2015

EU-Kommission reagiert mit neuer Handelsstrategie auf TTIP-Kritik

Brüssel (dpa) - Wegen der massiven Proteste gegen das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP will die EU-Kommission künftig andere Verhandlungsstrategien anwenden. Die Handelspolitik müsse effizienter und transparenter werden, sagte die zuständige EU-Kommissarin Cecilia Malmström. Die Menschen wollten in Bereichen wie Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung keine Zugeständnisse machen. Konkret sieht die neue EU-Handelsstrategie vor, künftig alle wichtigen Verhandlungstexte öffentlich zu machen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil