22. September 2014

EU-Kommission sieht keine Terror-Bedrohung

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat erneut Informationen zurückgewiesen, wonach ein Anschlag radikaler Islamisten gegen die Behörde vereitelt wurde. Auch die belgischen Behörden hätten «keine Kenntnis über eine bestimmte Bedrohung gegen die Europäische Kommission», sagte ein Sprecher in Brüssel.

Zu Fragen über verschärfte Sicherheitsmaßnahmen um das Berlaymont-Gebäude der Kommission im Brüsseler Europaviertel sagte der Sprecher: «Interne Sicherheitsmaßnahmen kommentieren wir nicht.»

Der niederländische Fernsehsender NOS hatte am Wochenende von zwei Terrorverdächtigen berichtet, die Anfang August auf dem Brüsseler Flughafen festgenommen worden seien. Dabei soll es sich um einen Mann und eine Frau aus Den Haag handeln. Die beiden würden verdächtigt, zu einer Terrorgruppe zu gehören und einen Anschlag auf die Kommission geplant zu haben.

Die EU-Behörde hatte schon am Sonntag auf Anfrage mitgeteilt, keine Informationen über eine bestimmte Bedrohung zu haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil