18. Juni 2012

EU-Kommission will bei Griechenland hart bleiben

Düsseldorf (dpa) - Brüssel will Griechenland gegenüber hart bleiben und pocht auf die Einhaltung der Sparauflagen. Das bekräftigte EU-Haushaltskommissar Janusz Lewandowski im «Handelsblatt». Europa sei Athen schon sehr weit entgegen gekommen. Der Sieg der konservativen Neo Dimokratia bei den Parlamentswahlen in Griechenland wurde im politischen Europa und an den Finanzmärkten mit Erleichterung aufgenommen. Man hoffe auf die schnelle Bildung einer Regierung, erklärten EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil