25. Mai 2016

EU-Kommission zu Erdogan-Drohungen: Türkei muss ihre Arbeit machen

Brüssel (dpa) - Im Streit über die verzögerte Aufhebung der Visumpflicht für türkische Staatsbürger hat die EU-Kommission Unverständnis für die Drohungen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan signalisiert. Die Umsetzung des Rückübernahmeabkommens zwischen der EU und der Türkei sei eine der Voraussetzungen für die Visaliberalisierung, teilte ein Sprecher in Brüssel mit. Erst wenn die Türkei ihre Aufgaben komplett erledigt habe, werde es ein Datum für die Aufhebung der Visumpflicht geben. Erdogan hatte gestern einen Bruch der Abmachungen mit der EU angedroht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil