23. März 2013

EU-Kommission zu Zypern: «Keine optimale Lösung mehr möglich»

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat mit ungewohnt drastischen Worten eine Lösung der Zypern-Krise noch an diesem Wochenende angemahnt. Es sei ganz entscheidend, dass sich die Eurogruppe morgen Abend in Brüssel auf ein Hilfsprogramm für Zypern einigt, sagte Währungskommissar Olli Rehn. Diese Einigung müsse dann von Zypern und den Euro-Partnern sehr rasch umgesetzt werden. Es sei klar, dass die nahe Zukunft für Zypern «sehr schwierig» werde. Die Finanzminister der Eurogruppe haben für morgen ein Krisengespräch zur Lage auf Zypern vereinbart. Derzeit berät die politische Führung Zyperns.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil