24. Juli 2012

EU-Länder: Wachstum des EU-Haushalts auf 2,8 Prozent begrenzen

Brüssel (dpa) - Die EU-Länder wollen den gemeinsamen Haushalt für das kommende Jahr um 2,8 Prozent wachsen lassen und damit weit geringer als von der Kommission angestrebt. Der Etat 2013 soll 132,7 Milliarden Euro umfassen, beschlossen die Europaminister. Die EU-Kommission hatte einen gemeinsamen Haushalt von 137,9 Milliarden Euro vorgeschlagen, was einem Zuwachs von 6,8 Prozent entspricht. Die Staaten Europas, die im Kampf mit der Schuldenkrise streichen und sparen müssen, wollen auch die Beiträge zum EU-Haushalt begrenzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil