12. September 2013

EU-Parlamentspräsident: Mehr Syrien-Flüchtlinge aufnehmen

Berlin (dpa) - Der Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz, hat die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert, mehr syrische Flüchtlinge aufzunehmen. Im Bayerischen Rundfunk sagte Schulz, die Europäer würden jede Art der Glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie über die Ablösung des Assad-Regimes diskutierten, aber den verfolgten Menschen nicht die Hilfe zu teil werden ließen, die sie bräuchten. Die EU-Staaten müssten die Lasten der Flüchtlingshilfe solidarisch untereinander aufteilen. In Hannover waren gestern die ersten von 5000 Syrien-Flüchtlingen angekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil