08. September 2014

EU-Sanktionen gegen Moskau - Finnland hegt Bedenken

Brüssel (dpa) - Der endgültige Beschluss über verschärfte EU-Sanktionen gegen Russland verzögert sich. Der finnische Ministerpräsident Alexander Stubb erklärte in Helsinki, Finnland und die übrige EU hätten sich auf die Annahme neuer Sanktionen geeinigt, über den Zeitplan werde aber noch verhandelt. Er sei besorgt über die indirekten Auswirkungen und russische Gegensanktionen, sagte Stubb. Mit härteren Wirtschaftssanktionen sowie Einreise- und Kontensperren will die EU Russland zum Umsteuern im Ukraine-Konflikt bringen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil