24. Mai 2013

EU-Staaten streiten weiter über Waffen für syrische Opposition

Brüssel (dpa) - Knapp eine Woche vor dem Auslaufen der EU-Sanktionen gegen das syrische Regime von Präsident Baschar al-Assad streiten die EU-Regierungen immer noch über mögliche Waffenlieferungen an die Opposition. Vor allem Großbritannien verlangt, dass einzelne EU-Staaten künftig die Aufständischen mit Waffen beliefern dürfen. Österreichs Außenminister Michael Spindelegger lehnte dies in Wien jedoch nachdrücklich ab. Ohne Einstimmigkeit laufen sämtliche EU-Sanktionen gegen Syrien am 31. Mai aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil