25. Mai 2016

EU-Wettbewerbshüter genehmigen Fusion der Biergiganten

Brüssel (dpa) - Die EU-Wettbewerbshüter haben grünes Licht für eine Megafusion in der Bierbranche gegeben. Anheuser-Busch Inbev und SABMiller dürfen demnach zum weltgrößten Bierkonzern verschmelzen. Die EU-Kommission genehmigte die rund 100 Milliarden Euro schwere Fusion unter Auflagen. Einige Marken müssen an die Konkurrenz verkauft werden. AB Inbev führt etwa Marken wie Corona, Budweiser und Beck's, SABMiller vertreibt unter anderem Miller und Foster's. Auf Deutschland hätte die Fusion voraussichtlich vergleichsweise geringe Auswirkungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil