29. April 2013

EU kämpft gegen Bienensterben - drei Pestizide werden verboten

Brüssel (dpa) - Die EU will bedrohte Bienen besser schützen. Vom 1. Dezember an soll der Einsatz von drei umstrittenen Pflanzenschutzmittel für den Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle untersagt werden. Vertreter der EU-Staaten machten in Brüssel den Weg dafür frei. Die Insekten steuern diese Pflanzen besonders gerne an. Das Teilverbot für die Nervengifte wird auf zunächst zwei Jahre befristet. Umweltschützer befürworteten den Beschluss. Hersteller warnten vor Ernteeinbußen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil