21. März 2014

EU nähert sich Kiew an und weitet Sanktionen gegen Moskau aus

Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der EU unterzeichnen heute mit der krisengeschüttelten Ukraine ein Abkommen zur engeren West-Anbindung. Das sei ein «konkretes Zeichen der Solidarität», sagte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy nach stundenlangen Gipfelberatungen in Brüssel. Unterschrieben wird der politische Teil des Abkommens. Der wirtschaftliche Teil soll später besiegelt werden. Der Gipfel beschloss in der Nacht, aus Protest gegen die Annexion der Krim die europäische Sanktionsliste gegen Russland auszuweiten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil