08. September 2012

EU rechnet nicht mit raschem Sturz Assads

Paphos (dpa) - Die Europäische Union rechnet nicht mehr mit einem raschen Sturz des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Darüber waren sich die EU-Außenminister bei einem Treffen auf Zypern einig. Die EU müsse darauf vorbereitet sein, dass die Flüchtlinge eine längere Zeit in den Flüchtlingscamps untergebracht sein müssten, sagte der deutsche Außenminister Guido Westerwelle.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil