09. Dezember 2012

EU sieht Friedensnobelpreis als Herausforderung für die Zukunft

Oslo (dpa) - EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat die Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union als herausragende Errungenschaft gewürdigt. Europa habe mit Hilfe der Union den Weg von einem Kontinent des Krieges zu einem Kontinent des Friedens beschritten, sagte Van Rompuy in Oslo. Morgen wird der Preis feierlich in Norwegens Hauptstadt übergeben. Die EU-Spitze will den Friedensnobelpreis als Ansporn für mehr gemeinsame Außenpolitik zur Verhinderung gewaltsamer Konflikte nutzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil