01. März 2013

EU und Marokko wollen Freihandelsabkommen schließen

Rabat (dpa) - Die Europäische Union will ein Freihandelsabkommen mit Marokko schließen. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso vereinbarte mit dem marokkanischen Ministerpräsidenten Abdelilah Benkirane die baldige Aufnahme von Verhandlungen. Das Übereinkommen soll beiden Seiten einen besseren Marktzugang sichern und Handelsschranken beseitigen. Die EU ist seit dem Arabischen Frühling darum bemüht, die Beziehungen zu den Staaten in Nordafrika zu intensivieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil