23. Juni 2014

EU verschärft Sanktionen gegen Syrien

Luxemburg (dpa) - Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verschärft. Die Außenminister der 28 EU-Staaten beschlossen in Luxemburg, Einreiseverbote und Kontensperrungen gegen 12 Minister der syrischen Regierung zu verhängen. Nach Angaben des EU-Ministerrates erhöht sich damit die Zahl der von diesen Maßnahmen betroffenen Personen auf 191. Außerdem stehen 53 Unternehmen und Organisationen auf einer schwarzen Liste der EU: Mit ihnen dürfen keine Geschäfte gemacht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil