14. Mai 2012

EU verschärft Sanktionen gegen Syrien

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat die Sanktionen gegen die syrische Regierung von Präsident Baschar al-Assad erneut verschärft. Die EU-Außenminister beschlossen, drei Personen und zwei Firmen auf schwarze Listen der EU zu setzen. Die Personen erhalten damit Einreiseverbot in die EU, ihre Vermögen in der EU werden eingefroren. Die Unternehmen dürfen keine Geschäfte mehr mit der EU machen. Schon bisher befanden sich 126 Menschen auf der Liste der Personen mit EU-Einreiseverbot.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil