19. Juni 2015

EZB hält Notschalte zur Lage der griechischen Banken ab

Frankfurt/Main (dpa) - Die EZB wird heute eine Krisen-Telefonkonferenz zu Griechenland abhalten. Dabei solle über die zunehmend schlechtere Liquiditätslage der griechischen Geldhäuser beraten werden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf mit der Sache vertraute Personen. Demnach werden die Ratsmitglieder über eine Anfrage der griechischen Zentralbank beraten. Diese habe um eine zusätzliche Erhöhung der ELA-Notkredite von mehr als drei Milliarden Euro gebeten. Allein diese Notkredite ermöglichen es den Banken in Griechenland, weiter Geld auszuzahlen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil