06. September 2012

EZB kauft unbegrenzt Anleihen von Krisenländern

Frankfurt/Main (dpa) - Die EZB steht den Euro-Krisenländern zur Seite: Sie beschloss ein Programm, um unbegrenzt Staatsanleihen dieser Länder kaufen zu können. Spanien und Italien müssen sich dafür aber eine Kontrolle ihrer Politik gefallen lassen. Das stellte EZB-Präsident Mario Draghi klar. Seine Pläne stießen in der Regierungskoalition auf unterschiedliches Echo. Kanzlerin in Angela Merkel nahm nicht direkt Stellung. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt nannte die EZB-Pläne falsch und gefährlich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil