06. September 2012

EZB legt unbegrenztes Kaufprogramm für Staatsanleihen auf

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank steht vor einer zweiten Runde von Anleihekäufen finanzschwacher Euroländer. Nach der Ratssitzung kündigte Notenbankchef Mario Draghi in Frankfurt ein entsprechendes Kaufprogramm an, das dem Volumen nach unbegrenzt sei. Damit hebt es sich in einem wesentlichen Punkt von den ersten Anleihekäufen der EZB ab, die Draghi selbst als im Umfang begrenzt umschrieben hatte. Draghi rechtfertigte die neuen Anleihekäufe damit, dass die Wirkung der herkömmlichen EZB-Geldpolitik wegen des Misstrauens in den Euro gestört sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil