13. April 2012

Ecclestone erklärt Disskussion um Bahrain-Entscheidung für beendet

Shanghai (dpa) - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hat die Diskussionen über das umstrittene Rennen in Bahrain in einer Woche für beendet erklärt. Nach der Entscheidung des Internationalen Automobilverbands FIA, den vierten WM-Saisonlauf am 22. April wie geplant zu starten, holte sich Ecclestone in Shanghai auch die Zustimmung der Teamverantwortlichen. Alle seien glücklich, meinte der 81-Jährige. Hinter vorgehaltener Hand hatten einige Teams zuvor allerdings deutliche Bedenken geäußert. In Bahrain hatte es zuletzt wieder Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil