23. September 2014

Echse verletzt Baby

Kuala Lumpur (dpa) – Ein Waran hat ein acht Monate altes Baby in Malaysia attackiert. Der Zwischenfall sei auf der Urlauber-Insel Tioman im Süden des Landes passiert, berichtete die Zeitung «New Straits Times». Die Mutter des Babys habe in einer Hotelküche gearbeitet. Sie habe Lärm in der Mitarbeiterunterkunft gehört und ihre Tochter in den Klauen des Warans gefunden, berichtete die Zeitung. Das Kind sei an der Stirn verletzt worden. Es wurde ins Krankenhaus gebracht. Warane sind Eidechsen mit massivem Schwanz und Klauen und können bis zu drei Metern lang werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil