23. Juni 2013

Ecuador soll Snowden vor US-Justiz schützen

Moskau (dpa) - Aus Hongkong ohne Rückflugticket: Nach immer neuen Enthüllungen über Lauschaktionen westlicher Geheimdienste hat der von den USA gesuchte Informant Edward Snowden Asyl in Ecuador beantragt. Das teilte der ecuadorianische Außenminister Ricardo Patiño via Twitter mit. Zuvor war Snowden von Hongkong nach Moskau geflohen. Sein Flieger landete am Nachmittag auf dem großen Hauptstadt-Flughafen Scheremetjewo. Von Hongkong aus hatte Snowden massive Spionage der USA im Internet enthüllt und damit weltweit Empörung über die Geheimdienst-Praktiken ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil